C- Wurf


* 26.03.2015
6 Rüden, 1 Hündin

 

1.Geburstag

Welpen Treffen

Abschiedsbilder

Fotos der achten Woche

Kopf- und Standfotos in der siebten Woche

Fotos der siebten Woche

Fotos der sechsten Woche

Fotos der fünften Woche

Fotos der vierten Woche

Fotos der dritten Woche

Fotos der zweiten Woche

Fotos der ersten Woche

 

Tagebuch 

 

21.05.2015 - 56.Tag

Abschied nehmen..... und das doch zu schnell. Die glorreichen Sieben bzw. sechs haben ihre Satteltaschen gepackt.
Wir sind auf einer Seite natürlich erleichtert, dass sie jetzt zu ihren neuen Eltern gehen (Faye bleibt ja bei uns), auf der anderen Seite ist der Schmerz, der aber erträglich ist, weil wir wissen, dass die Kleinen es sehr gut haben werden.
Am letzten Donnerstag wurden sie gechipt und geimpft, was der eine oder andere mal gut und mal weniger gut ertragen hat. Am Sonntag war Barbara Jungbluth bei uns zur Welpenabnahme und sie war sehr zufrieden mit den Sieben.
Was kann man noch dazu schreiben? ......... Sie sind groß, sie sind taff und bereit die Welt zu erobern. Wir hoffen und wünschen ihnen auf diesem Wege alles, alles Gute dabei. Somit schließen wir unser Welpentagebuch von unserem hinreißenden C-Wurf.

13.05.2015 - 49.Tag

Oh Gott... noch eine Woche und die glorreichen 7 sind dann bei ihren wunderbaren neuen Eltern.
Es macht immer mehr Spaß ihnen etwas beizubringen, da sie es so gut aufnehmen. Das Kommando "Hier", der Doppelpfiff und das "Nein" klappen gut. Das Heranführen ans Autofahren klappte super. Joana war eine super Mitfahrerin. Sie kümmerte sich klasse um die Süßen. Das Video dazu, so wie alle anderen Videos sind bei Youtube.com unter: emmelys golden home C-Wurf zu sehen. Wir werden bis nächste Woche noch mal Ausflüge machen und hoffen, dass es genauso gut klappen wird.
Das Wasserbad haben sie zwar entdeckt aber noch nicht so richtig angenommen. Ellie hat von uns einen Body angezogen bekommen damit sie in Ruhe mit den Kleinen spielen kann. Sie möchte nicht mehr so gerne, dass sie an die Milchbar gehen. Können wir auch verstehen, die Zähne sind richtig scharf. Morgens zwischen fünf und sechs ist die Nacht um, aber immerhin sind es fünf oder sechs Stunden Schlaf. Wenn sie dann wach sind geht es mit jede Menge Radau sofort die Rampe runter in den Garten um dort das große Geschäft zu erledigen, was uns sehr froh stimmt weil die Kleinen damit schon super stubenrein sind.
So gehen wir die letzte Woche an und wir hoffen das der Schmerz des Loslassens nicht allzu groß wird.

07.05.2015 - 42. Tag

Wumm... hat es gemacht und schon wieder ist eine Woche vorbei.
Die glorreichen Sieben sitzen fest im Sattel und haben uns und alle Besucher fest im Griff. Sie wachsen so schnell und legen an Gewicht richtig gut zu. Sie haben jetzt schon 2 Frischfleischmahlzeiten bekommen. Da bleibt kein Krümel übrig.
Die Charaktere bilden sich jetzt immer besser raus. Das "Hier"-Kommando klappt ganz gut und der Auslauf wird auch schon relativ gut sauber gehalten. Dem Einen oder Anderen passiert aber auch noch mal ein kleines Malheur. Die Nächte sind entspannt, also 5 Stunden Schlaf sind so gut wie immer drin, außer wie jetzt wieder mal bei Vollmond.
Wie sie alle auf dem Doppelpfiff reagieren ist schön anzusehen. Wir erfreuen uns an jeden Tag an dem wir sie noch hier bei uns haben.

30.04.2015 - 35. Tag

Jetzt läuft die Zeit immer schneller, noch 3 Wochen bis zur Abgabe.
Die glorreichen Sieben sind in ihrer Entwicklung so rasant, da können wir nur staunen. Die 2. Entwurmung war ein durchschlagender Erfolg, sie haben alle damit ein wenig zu zu kämpfen gehabt aber es geht ihnen sehr gut. Die Gewichte der Kleinen, großen, sind enorm angewachsen und wir füttern jetzt seit vier Tagen nur noch Welpenfutter, aber eingeweicht. Das vertragen sie super und wir werden somit am Wochenende mit den Joghurt-Mahlzeiten anfangen.
Im Garten spielen sie richtig ausgiebig und sind wie immer danach restlos fertig und schlafen dann auch mal 2 Stunden an einem Stück. Puuuh... Pause kann soo schön sein. Wir hoffen jetzt auf besseres Wetter, sodass die Süßen jeden Tag raus können. Die Wurfkiste haben wir seit letztem Sonntag abgebaut, weil die Sieben doch einiges an Platz für ihre Achten brauchen, die sie ab und an schon drehen. Ach und die Rampe in den Garten ist kein Problem. Anfangs mehr Angst wie sonst was aber nach dem Ellie ein paar mal rauf und runter gelaufen ist und sie sahen, dass es ja nicht gefährlich ist, klappte es super. Zumindest das Runter weil auf und müde, ist ja sehr beschwerlich. Ein Sessellift wird aber nicht eingebaut!

23.04.2015 - 28.Tag

Wir sind bei der Halbzeit angekommen. Sie sind schon so groß geworden und verändern sich wirklich von Tag zu Tag. Heute bekommen sie ihre zweite Wurmkur und wir hoffen dass auch diese wieder so gut vertragen wirdwie  beim ersten Mal.
Wenn einer wach wird, fängt er oder sie an, die anderen wach zu machen, weil es ja sooo langweilig alleine im Auslauf ist rum zu tollen. Wir haben auch die Kleinen jetzt schon zweimal im Garten für 15 Minuten laufen lassen und das war ein tolles Abenteuer, sie waren danach richtig fertig und haben ausgiebig geschlafen. Der Futterring ist jetzt auch kein Problem mehr , die Tischmanieren sind mittlerweile vorbildlich.Auf den doppelpfiff zur Fütterung reagieren sie schon recht ordentlich . Wir haben Videos auf Youtube eingestellt,  unter emmelys golden home C-Wurf, kann man sie sich anschauen. Das Laufen sieht schon richtig gut aus , also wir denken sie sind jetzt so bei 0,5 Promille angelangt :-). 

16.04.2015 - 21.Tag

Sie strecken sich groß unsere Mäuse. Die Wurmkur, die über zwei Tage verteilt wurde, haben sie sehr gut vertragen. Die Nächte sind etwas entspannter geworden, da die Süßen jetzt nicht mehr alle zwei Std. gefüttert werden wollen, zumindest Nachts. Die Zähne sind am durchbrechen und schon zu sehen, sie werden auch jeden Tag fleißig an irgendeinem Bruder oder Schwester ausprobiert.
Wenn die Kleinen wach sind, wird erst mal ausgiebig gespielt und dann merkt man dass man Hunger hat. Nach der Fütterung ist bellen, knurren und jaulen angesagt.
Lady Red setzt sich tapfer gegen Ihre Brüder durch, was wahrlich nicht einfach ist. Wir haben angefangen Welpenmilch zu geben um Ellie ein bisschen mehr Pause zu geben, das klappt mal mehr und mal weniger gut. Das Gewicht hat sich vervierfacht und sie sind alle kerngesund.

09.04.2015 - 14. Tag

Und schon sind sie 2 Wochen alt. Wie man auf den Bildern sehen kann sind die Fortschritte enorm. Die Augen öffnen sich jeden Tag ein wenig mehr, der Hunger wird auch immer mehr, das Gewicht der Kleinen hat sich mehr als verdoppelt.
Miss Ellie hat schon Blutergüsse an den Zitzen weil manche Welpen meinen, die Milch kann man auch ohne Zitzen da raus kriegen, das muss weh tun und trotzdem liegt sie ganz entspannt da und wartet bis alle fertig sind. Das Laufen ist für alle mittlerweile ein Riesenspaß geworden, am Anfang ja mit geschlossenen Augen, was auch schon mal zu kleineren Kollisionen mit der Wand an der Wurfkiste endet, was aber nichts macht, entweder bellte man die Wand an oder schüttelte sich mal kurz und weiter geht es. Ach und das Bellen ist auch was ganz Tolles, wenn man die Wand nicht anbellt dann seinen Nachbarn, der zwar nichts hört, weil ja die Ohren noch geschlossen sind, aber Hauptsache, ich hab was gesagt :-)

04.04.2015 - 10. Tag

Miss Ellie und Ihre Mäuse wünschen allen Besuchern unserer Webseite ein frohes Osterfest!!!
Was für eine Entwicklung die Kleinen machen ist enorm. Alle 2 Std. spätestens verlangt man nach Mama's Milchbar und Ellie ist sooo geduldig. Manchmal drückt bei Ellie die Milch so stark, dass sie auch schon mal früher zu den Kleinen hineingeht und sich hinlegt - wenn keiner wach ist wird er durch an Stupsen und Lecken eben geweckt und, sobald das passiert ist, wird sich in die richtige Position gelegt, die Augen geschlossen und eine Runde geschlafen, während die Rasselbande und die Lady sich dann an der Milchbar gütlich tun.
Die Augen sind immer noch nicht offen, aber Mr.Blue und Mr.Lila sowie Miss Red laufen schon mal so mit 3 Promille durch die Kiste, nicht weit, aber immer hin.

01.04.2015 - 7. Tag

Die Welpen sind heute 7 Tage jung. Sie legen alle sehr gut an Gewicht zu und entwickeln sich prächtig.
Die Pigmentierung und die Farbe des Fells verändern sich jeden Tag.
Lady Red setzt sich gut gegen ihre Brüder durch, wenn es um den Kampf um die besten Zitzen geht.
Die Nächte sind kurz und nicht langweilig. Ellie ist so eine prima Mama, wir mussten sie aus der Wurfkiste raus holen zum Fressen und mal Lösen im Garten, weil sie einfach die kleinen Mäuse nicht aus den Augen lassen wollte. Schnell raus und schnell wieder rein, unglaublich. Wenn Ellie in die Wurfkiste geht, werden alle Welpen erst mal sauber geleckt, was nur mit großen Quietschen quittiert wird.
Wir sind schon gespannt wer zuerst die Äuglein öffnet, am Osterwochenende müsste es so weit sein.

Die erste Bildergalerie gibt es hier zu sehen :-)

26.03.2015 - der Mäuse Express ist pünktlich eingetroffen !!!

Wir sind überglücklich und stolz auf unseren C-Wurf mit 1 Hündin und 6 Rüden!!!
Miss Ellie hatte 25.03.2015 um genau 23:55 Uhr mit der Austreibungsphase begonnen, sodass klar war, dass der Wurf genau zum ausgerechneten Datum kommt.
Zwischen 03.30 Uhr und 07:00 Uhr sind dann die Welpen geboren. Ganz Gentlemanlike haben die Herren der Dame den Vorrang gelassen, was in dem Falle aber für Miss Red und für Ellie Schwerstarbeit war. Aber beide haben es gut gemeistert und den "Herren der Schöpfung" einen guten Weg bereitet .
Als um 07:00 Uhr klar war, dass alle Welpen geboren sind, fiel von uns allen die Anspannung ab. Für eine Erstgebärende hat Miss Ellie alles super gemeistert, jetzt liegen Mutter und Babies erschöpft in der Welpenkiste und wir freuen uns auf die Aufzucht der kleinen Mäuse.

Wir danken Frau Feldbusch für ihre tatkräftige Hilfe. Jetzt ist erst mal Ruhe für die Welpen und auch für die Züchter, die etwas an Schlafmangel leiden, angesagt.


Geb. um 03.40 Uhr mit 490 g

Geb. um 04:17 Uhr mit 480 g

Geb. um 04:32 Uhr mit 450 g

Geb. um 05:35 Uhr mit 450 g

Geb. um 04:57 Uhr mit 430 g

Geb. um 06:00 Uhr mit 460 g

Geb. um 06:50 Uhr mit 450 g

 


23.3.2015 ( 60 . Tag der Trächtigkeit )

Unsere Ellie macht es ganz schön spannend! Der Bauchumfang ist auf 92 cm angewachsen. Die Welpen bewegen sich sehr heftig. Man kann es oft mit bloßem Auge sehen wie sich ihr Bauch unter den Bewegungen und Tritten der Kleinen hebt uns senkt.
Ihr Bauch hat sich schon abgesenkt und wir denken die Kleinen planen doch langsam ihren Auszug. Die Milchbar ist auch schon startklar und wartet auf die ersten kleinen Gäste.
Im Garten versucht Ellie verzweifelt einen geeigneten Platz zum buddeln zu finden, entscheidet sich dann aber immer wieder im Haus alles zu verschieben.
Alle Vorbereitungen von unserer Seite sind abgeschlossen und wir warten nun ab, aber unsere Spannung steigt natürlich täglich. Wir denken ab jetzt könnt ihr alle Daumen und Pfoten drücken!

 

17.3.2015 ( 54. Tag der Trächtigkeit)

Seit gestern ist Ellie nicht mehr die schnellste Maus, sie hat zwei Gänge zurück geschaltet.
Fressen geht immer noch schnell aber Autofahren ist nicht mehr so ihr Ding. Ihr Umfang ist jetzt bei 89 cm und die Babys machen jeden Tag Zumba in ihrem Bauch. Es passiert jetzt auch ab und an dass man Herzschläge von den Kleinen spüren kann. Noch 9 Tage geduldig sein und wir hoffen, dass sie es nicht noch länger hinauszieht.

13.03.2015 ( 50. Tag der Trächtigkeit)

Ellies Umfang ist jetzt bei 84 cm und wächst fröhlich Tag für Tag. Die Welpen haben jetzt die Turnstunde eröffnet, in ihrem Bauch geht es rauf und runter.
Was uns erstaunt ist, das sie das so entspannt hinnimmt. Sobald ein Familienmitglied das Haus verlässt, wartet sie an der Tür, bis alle wieder Zuhause sind. Beim Spazierengehen läuft sie so schnell, als ob es nur den Drang gäbe, nach Hause zu wollen. Die Kleinen werden da ganz gut durchgeschüttelt .

10.03.2015 ( 47. Tag der Trächtigkeit)

So schnell kann es gehen... noch gute 2 Wochen und die Babys sind dann wahrscheinlich schon da.
Wir haben das Welpenzimmer schon eingerichtet damit Ellie sich daran gewöhnen kann. Als wir die Wurfkiste aufbauten hat Ellie sie ganz intensiv beschnuppert, als ob sie den Geruch ihrer Welpenzeit wieder aufnehmen würde.
Ellie durchstöbert jetzt intensiver den Garten um eine Stelle zum Graben der geeigneten Höhle zu finden, sie hat sie bis jetzt aber noch nicht gefunden...
Sie schläft Nachts unruhiger da sie mit ihrem Bauchumfang erst mal klarkommen muss, er ist jetzt auf 81 cm angewachsen. An Gewicht hat sie 4 Kg zugelegt. Heute hat sie ihre 2. Herpes Impfung bekommen was ihr nicht gefallen hat, wer mag schon Ärzte...

03.03.2015 ( 40. Tag der Trächtigkeit)

Wie man sieht, legt Ellie gut zu. Sie hat jetzt 74 cm Umfang. Die Futtermenge haben wir nicht deutlich erhöht und die Mahlzeiten haben wir auf viermal am Tag gestreckt. Beim Spazieren gehen ist sie gut dabei aber mit anderen Hunden spielen möchte sie nicht mehr so sehr . Das lange Schlafen und Schmusen ist immer noch sehr intensiv. Jeder der zu Besuch kommt wird dazu animiert sie zu streicheln weil sie es ja sooooo schlecht bei uns hat.


 

24.02.2015 (33.Tag der Trächtigkeit) Halbzeit

Ellie ist jetzt in der 5. Woche und man kann ihrem Bauch beim wachsen zusehen. Ihr Umfang ist jetzt auf 71 cm angewachsen, angefangen hatte sie mit 66 cm. Bis jetzt hat sich ihr Verhalten nicht großartig verändert, außer dass sie ihr Futter regelrecht einfordert. Seit gestern haben wir ihre Futtermenge zwar erhöht, es scheint ihr aber bei Weitem nicht auszureichen. Mal sehen, was die nächsten Wochen so mit sich bringen.

16.02.2015

WIR SIND SCHWANGER

Heute war unsere Tierhebamme Monika Feldbusch bei uns zum Ultraschall. Es waren mehrere Zwerge zu sehen, aber das bedeutet nicht, dass dies alle Früchte waren. Sie sind ja noch recht klein und es ist ja noch genug Platz um sich zu verstecken. Ellie war beim Utraschall total tiefenentspannt (sowas haben wir bei ihr auch noch nicht gesehen). Unserer Maus geht es Prima, ihr Motto lautet: schlafen, fressen und natürlich schmusen bis zum geht nicht mehr.

12.02.2015

Ellie hat sich zum Kampfschmuser gewandelt. Sie hat immer schon gerne geschmust und suchte die Nähe, aber was in den letzten Tagen los ist  verwundert uns doch. Sobald man aufsteht folgt sie einem und möchte am liebsten noch während des Gehens gestreichelt werden. Wir sind wirklich sehr gespannt auf das Ultraschallergebnis nächste Woche Dienstag.

31.01.2015

Ab heute werden wir alle Neuigkeiten rund um unseren C-Wurf auf dieser Seite veröffentlichen.

Auch das eine oder andere Foto wird dabeisein - wir wollen ja zeigen wie bei Miss Ellie der Babybauch wächst ;-)

Die Eltern:
Brightly Miss Ellie from Emmelys Golden Home x Fenwood Ell Paco "Henry"

Um Ihnen allen die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den folgenden Text samt der phantastischen Illustrationen herausgesucht, der die Entwicklung der Welpen während der Trächtigkeit darstellt:

In den 70er Jahren führte ein amerikanischer Tierarzt und Verhaltensforscher Laborversuche durch in denen er heraus fand, dass trächtige Hündinnen, die Stress ausgesetzt waren oder unter bestimmten Medikamenten standen, Nachwuchs hervorbrachten, der emotional weniger stabil war.
Auch dann, wenn die Welpen von "Pflege-Müttern" groß gezogen wurden, die keinem Stress ausgesetzt waren. Man konnte ebenso feststellen, dass der Nachwuchs von Müttern, die gestreichelt und verwöhnt wurden, gutmütiger waren. Somit entwickelt sich die Fähigkeit zu fühlen schon vor der Geburt. Die Welpen gewöhnen sich an den Kontakt im Uterus, wenn die Mutter gestreichelt wird und reagieren in der späten Trächtigkeitsphase darauf.
Das lässt den Schluss zu, dass Welpen von Müttern, die in einer freundlichen, stressfreien Umgebung leben einen besseren Start in das Leben bekommen. Der Züchter hat somit bereits während der Tragzeit der Hündin einen wichtigen Einfluss auf das Wesens-Rüstzeug, das die Welpen bei ihrer Geburt mitbringen.

 

Der Trächtigkeitsverlauf:

1. Tag
Die Spermien wandern zu den Eileitern. Bei gesunden Rüden ist das Sperma bis zu sechs Tage im weiblichen Genital befruchtungsfähig.

2.-4. Tag
Befruchtung der Eizellen in der Eileiterampulle.

4.-8. Tag
Die Eizelle teilt sich nun täglich im mittleren Eileiterabschnitt. Zweizell-Stadium, Vierzell-Stadium usw. = frühembryonale Teilungsstadien. Die ersten Teilungsstadien sind einen zehntel Millimeter groß.

8.-9. Tag
Die Eizellen entwickeln sich zu Blastozysten. Bei der Hündin geht die Läufigkeit normal zu Ende. Die Hündin wird wie stets gefüttert und bewegt, keine Medikamente ohne Tierarzt!

10.-17. Tag
Die sich weiter teilenden Embryonen liegen zunächst für ca. fünf bis sieben Tage frei und unregelmäßig in der Gebärmutter. Danach verteilen sie sich gleichmäßig im Gebärmutterhorn.

18.-20. Tag
Einnistung der Embryonen in die Gebärmutter, die Ausbildung der Plazenta beginnt. Jeder Embryo hat jetzt seinen festen Platz. Manchen Hündinnen ist um diese Zeit schlecht und sie fressen nicht. In der Regel ist diese Fressunlust nur von kurzer Dauer, sie kann ½ Tag bis zu drei Tagen betragen. Die Hündin ist jetzt sehr anhänglich.

21.-28. Tag

Die Ausbildung der Plazenta ist abgeschlossen. Am Ende dieser Embryonalperiode sind beim Hund alle wichtigen Organsysteme angelegt, die endgültige Körperform ist bereits in ihren Grundzügen erkennbar. Man spricht nicht mehr von Embryonen, sondern vom Fetus. Sterben die Fruchtanlagen bis zum 28. Trächtigkeitstag ab, werden sie meist unauffällig resorbiert. Durch Ultraschalluntersuchung kann die Trächtigkeit nachgewiesen werden. Die Hündin kann zähflüssigen klaren bis milchig trüben Schleim absondern, meist ein sicheres Zeichen für eine Trächtigkeit. Die Zitzen bei der Hündin beginnen sich aufzurichten und färben sich rosa. Achtung! Während der Organgenese bis zum 35. Tag sind die Welpen äußerst empfindlich für äußere Einwirkungen wie Medikamente, Impfungen, Röntgenstrahlen, Vitaminmangel und -überversorgung, Überhitzung (z.B. im Auto) und Umweltschadstoffe (z.b. Düngemittel in Pfützen). All diese Faktoren sind unter anderem verantwortlich für Fehlbildungen.

28.-35. Tag
Die Fetalperiode ist durch die Ausdifferenzierung der Organe und das schnelle Wachstum der Welpen gekennzeichnet. Die Augenlider sind ausgebildet, die Ohrmuschel bedeckt den Gehörgang, die Finger separieren sich, das männliche Genital ist erkennbar und die fünf Zitzenpaare. Die Hündin nimmt an Bauchumfang zu. Die Zitzen schwellen an. Bei einigen werdenden Müttern steigt das Trinkbedürfnis.

35.-42. Tag
Die Finger sind vollständig getrennt und gespreizt, die Krallen ausgebildet Die Tasthaare sind sichtbar. Unsere Hündin wird auf Spaziergängen vielleicht etwas träger und spielt nicht mehr gern mit anderen Hunden. Sie schützt ihre Flanken und lässt fremde Hunde nicht mehr nah an sich heran.

42.-49. Tag
Die Hündin bekommt jetzt mehrere Mahlzeiten am Tag, aber dick sollte sie dennoch nicht werden. Behalten Sie das Gewicht im Auge!

49.-56. Tag
Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist leicht erkennbar - flache Hand vorsichtig auf den Bauch der entspannten Hündin legen. Die Körperbehaarung der Welpen ist voll ausgeprägt. Der Hündin gehen am Bauch die Haare aus. Sie sollte mit ihrer Wurfkiste vertraut gemacht werden. Eine spannende Frage in dieser Zeit: „Meine Hündin hat 4 kg zugenommen, mit wie vielen Welpen kann ich rechnen?" Das ist ganz individuell. Die eine Hündin wirft 6 Welpen mit je 450 Gramm Geburtsgewicht, die andere wirft 10 Welpen mit 300 Gramm Geburtsgewicht.

56.-63. Tag

Hundewelpen werden als „Nesthocker" geboren. Die Ausdifferenzierung einzelner Organe wie z.B. der Lunge ist bei der Geburt noch nicht beendet, die Augenlider und Gehörgänge sind geschlossen.
Die Hündin wird ruhelos und beginnt, Nestbauverhalten zu zeigen. Sie sucht nach einem geeignetem Platz zum Werfen, gräbt Höhlen, scharrt überall herum, hechelt. Es kann sich weiße Scheidenflüssigkeit absondern. Sinkt die Körpertemperatur um ca. 1,5 - 2 Grad ab, werden die Welpen innerhalb der nächsten 6 - 24 Stunden geboren.


66. Tag
Die meisten Welpen werden zwischen dem 60. Und 65. Tag geboren. Am 66. Tag sollten Sie unbedingt den Tierarzt aufsuchen, um zu kontrollieren ob eventuell eine Störung vorliegt.
© www.hundekosmos.de

 

Webdesign © 2011 www.fotoandweb.de